Schadstoffsanierung

Schadstoffsanierung nach BGR 128

Langjährige Erfahrung und eine Zertifizierung gemäß BGR 128 zeichnen unseren fachgemäßen Umgang bei Sanierungen von Gebäudeschadstoffen wie z.B. PAK, PCB, Holzschutzmittelwirkstoffe, Schimmelpilze, holzzerstörende Pilze und Insekten und ähnlichem aus. Unser Arbeitsschutzkoordinator gemäß BGR 128 hat die Fachkenntnisse um die Gefahren an Ihrem Arbeitsplatz oder Ihrer Immobilie genau einzuschätzen, um die nötigen Maßnahmen einzuleiten.

Asbestsanierung nach TRGS 519

Asbest ist eine Mischung sehr beständiger und nicht entzündlicher Minerale mit einer faserigen Struktur. Bis vor wenigen Jahren wurde es weltweit genutzt, vor allem als Baustoff in sehr vielen Gebäuden. Es wurde früher des weiteren noch als Brand,- Isolier- und Dämmstoff verwendet. Damit Ihnen eine gesunde Arbeitsumgebung gesichert ist, wird die Lungenschäden-verursachende Substanz von uns aufgespürt, entfernt und fachgerecht entsorgt.

KMF-Sanierung nach TRGS 521

KMF sind Künstliche Mineralfasern aus Glasrohstoffen oder Gesteinen hergestellte Dämmstoffe. Aufgrund ihrer schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit, ist die Herstellung, Verwendung und das Inverkehrbringen dieser Mineralwolle-Dämmstoffe seit dem 1. Juni 2000 verboten. Wir spüren diese eingesetzten Dämmstoffe auf und ersetzen Sie gegen unschädliches Dämmmaterial, damit keine schädlichen Substanzen in Ihre Atemluft gelangen. Zunächst wird von uns das Gebäude untersucht, um dann nach der Gefahrenbewertung eine KMF-Sanierung nach TRGS 521 durchzuführen. Wenn Sie nicht wissen ob Ihr Haus belastet sein könnte, rufen Sie uns unverbindlich an.